• Gesunde Ernährung beginnt im Kindesalter

  • Wussten Sie, dass eine gesunde und ausgewogene Ernährungsweise bereits in der Kindheit erlernt wird?
  • Arnidol® hält einige Ratschläge bereit, damit die Mahlzeiten in Ihrer Familie Spaß machen und Ihr Kind lernt, nicht nur gemäß seinen eigenen Vorlieben zu essen.

Bereitet Ihnen die Ernährung Ihres Kindes Sorgen? Sie möchten, dass es sich ausgewogen ernährt und kein mäkeliger Suppenkasper wird? Dann sollten Sie wissen, dass die Grundlagen für eine gesunde Ernährungsweise bereits im Kindesalter gelegt werden. Wenn die Kinder klein sind, werden Essgewohnheiten geprägt, die ein ganzes Leben andauern. Viele Experten sind der Überzeugung, dass Vorlieben in den ersten Lebensjahren ausgebildet werden und dass es schon ab dem Alter von 10-12 Jahren schwierig wird, erlernte Gewohnheiten zu ändern. Daher ist es besonders wichtig, dass Sie Ihren Kleinen im frühesten Kindesalter beibringen, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Arnidol® gibt Ihnen dazu nützliche Tipps an die Hand.

  

Tipps und Tricks für eine ausgewogene Ernährung

 

  1. Beziehen Sie Ihr Kind bei die Erstellung des Speiseplans ein: Erstellen Sie zusammen mit Ihrem Kind einen Speiseplan für die ganze Woche, der sowohl seine Lieblingsgerichte als auch Speisen umfasst, die es nicht gerne isst. So lernt es, dass auch nicht bevorzugte Gerichte gegessen werden müssen.
  2. Lassen Sie Ihr Kind beim Einkaufen und beim Kochen mithelfen: Nehmen Sie Ihr Kind in den Supermarkt mit und nutzen Sie die Gelegenheit, um ihm zu erklären, warum eine vielseitige Ernährung wichtig ist. Lassen Sie es Fragen stellen und wählen Sie zusammen Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch und alle sonstigen Produkte aus, die zu Hause zubereitet werden sollen. Binden Sie Ihr Kind beim Kochen in ungefährliche Arbeiten ein: Gemüse waschen, Fleisch panieren usw. Auf diese Weise verstehen die Kleinen, wie wichtig es ist, ausgewogen zu essen, und lernen die Arbeit in der Küche zu schätzen.
     
  3. Sorgen Sie für gemeinsame Mahlzeiten: Die einzelnen Mahlzeiten sollten entspannte und fröhliche Momente sein, in denen die gesamte Familie zusammensitzt, um die zubereiteten Speisen und interessante Gespräche zu genießen. Versuchen Sie daher, die Stundenpläne und Aktivitäten der einzelnen Familienmitglieder so aufeinander abzustimmen, dass zumindest bei den Hauptmahlzeiten alle zusammen essen können. Sorgen Sie dafür, dass die Mahlzeiten zu einer schönen Zeit werden, in der man sich gegenseitig erzählt, was man tagsüber erlebt hat. Streit und Diskussionen am Esstisch sollten vermieden werden.

     

  4. Gehen Sie stets mit gutem Beispiel voran: Kinder schauen sich alles von ihren Eltern ab – also sollten Sie als Vorbild dienen. Ihre Kinder werden die Verhaltensweisen, die sie am Esstisch beobachten, übernehmen, sowohl was das Essen verschiedener Speisen als auch was die Stimmung bei den Mahlzeiten anbelangt.
     
  5. Variieren Sie die Zubereitungsart und richten Sie die Speisen ansprechend an: Bereiten Sie Lebensmittel auf unterschiedliche Weise zu, damit Ihre Kinder neue Geschmacksrichtungen ausprobieren können und das Essen nicht langweilig wird. Spinat kann beispielsweise einmal blanchiert mit Kartoffeln, ein anderes Mal mit Bechamelsauce, mit Käse oder à la Crème auf den Tisch kommen. 

  6. Respektieren Sie die Vorlieben Ihrer Kinder: Finden Sie heraus, ob Ihr Kind, wenn es „Das schmeckt mir nicht!“ sagt, wirklich eine Abneigung gegen bestimmte Lebensmittel hat, oder ob ihm diese Speise lediglich langweilig erscheint. Daher ist es besonders wichtig, Kinder immer wieder zu animieren, alles zu probieren. Wenn Ihr Kind ein bestimmtes Lebensmittel nach mehreren Versuchen und diversen Zubereitungsformen immer noch ablehnt, dann sollten Sie diese Abneigung respektieren.

 

Arnidol® hat Ihnen einige Vorschläge gemacht, wie Sie Ihrem Kind von klein auf eine gesunde Ernährung beibringen können. Jede Mutter hat jedoch natürlich auch ihre eigenen Tricks… Welche wenden Sie bei sich zu Hause an? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen.

 

Imagen

56384329.jpg

Imagen

80509254res.jpg

Imagen

cerezas.jpg

Imagen destacada

80509254.jpg

Imagen promocionado

promo-80509254res.jpg

POST RELACIONADOS

  • febrero 19th, 2014 |
  • Bebés descalzos, ¿bebés felices?

  • Facebook0Tweet0 ¿Por qué es bueno que los bebés vayan sin zapatos? ¡Te lo contamos! Las tiendas de puericultura están llenas de zapatitos para recién nacidos: deportivos, con brillantes, botines, pero realmente ¿son necesarios? Hay estudios […]

  • LEER MÁS >
  • julio 20th, 2013 |
  • Aviso legal

  • Facebook0Tweet0 Em virtude da Lei 15/1999, de 13 de dezembro, sobre a Proteção de Dados de caráter pessoal, informamo-lo de que os seus dados pessoais que possam figurar nesta comunicação, estão incorporados num ficheiro responsabilidade […]

  • LEER MÁS >
  • julio 20th, 2013 |
  • Impressum

  • Facebook0Tweet0 Gemäß dem spanischen Gesetz 15/1999 vom 13. Dezember 1999 über den Schutz personenbezogener Daten teilen wir Ihnen mit, dass ihre persönlichen Daten, die in dieser Mitteilung enthalten sein können, in eine Datenbank aufgenommen werden, […]

  • LEER MÁS >
Más artículos
Kämpfen Sie gegen Übergewicht und Fettleibigkeit bei Kindern