• Was tun bei typischen Kinderkrankheiten?

  • Was ist zu tun, wenn Ihr Kind mit Ausschlag aufwacht? Wie kann man wirksam das Fieber senken? Was hilft bei Bauchschmerzen?
  • Arnidol® erklärt die häufigsten Erkrankungen von Kindern und die jeweils zu treffenden Maßnahmen.
  • Zuvor sollten Sie in jedem Falle den Kinderarzt hinzuziehen, damit dieser die Diagnose bestätigt.

 

Auch wenn Eltern stets versuchen, ihre Kinder von Viren und Bakterien fernzuhalten, so wird dies nicht immer gelingen und auch Ihr Kind wird eines Tages sicherlich mit Bauchschmerzen oder leichtem Fieber nach Hause kommen. Es ist einfach unvermeidlich, dass sich die Kleinen eine der typischen Kinderkrankheiten wie z. B. Magen-Darm-Grippe oder Windpocken zuziehen. Suchen Sie den Kinderarzt auf, damit er eine Diagnose stellt, und befolgen Sie die Ratschläge von Arnidol®, um das Unwohlsein Ihres Kindes zu lindern.

 

 

Wenn Ihr Kind mit Pusteln und Ausschlag aufwacht,…

dann ist es sehr unwahrscheinlich, dass es an Masern oder Röteln leidet. Diese Kinderkrankheiten sind dank der entsprechenden Impfungen mittlerweile fast vollständig verschwunden. Pusteln oder Ausschlag können jedoch Symptome folgender Erkrankungen sein:

 

Windpocken: Charakteristisch für Windpocken sind ein Hautausschlag in Gesicht und am Oberkörper und meist leichtes Fieber. Die roten Flecken werden nach und nach zu Bläschen, die mit einer wässrigen Flüssigkeit gefüllt sind. Schließlich trocknen die Bläschen aus und verkrusten. Da es sich um eine Virusinfektion handelt, wird der Arzt kein Antibiotikum verschreiben. Die Krankheit muss ihrem natürlichen Verlauf folgen. 

Unser Ratschlag: Ein lauwarmes Bad oder Kompressen mit Orangenblütenwasser lindern den Juckreiz. Damit sich das Kind nicht kratzt, sollten Sie ihm die Fingernägel schneiden und atmungsaktive Kleidung mit langen Ärmeln anziehen.

Achtung! Kein Talkumpuder oder Cremes auf die Haut auftragen! 

 

Drei-Tage-Fieber: Besonders häufig bei Kindern im Alter von 6 Monaten bis 2 Jahren. Es handelt sich um eine Erkrankung, die durch einen Virus verursacht wird und mit sehr hohem Fieber einhergeht. Drei bis vier Tage später sinkt das Fieber und es folgt ein plötzlich auftretender Hautausschlag im Gesicht und am Rumpf. Da das Drei-Tage-Fieber keine schwerer Erkrankung ist, ist die Einnahme von Antibiotika nicht erforderlich. Aber…

Achtung! Es handelt sich um eine ansteckende Erkrankung!

 

Scharlach: Eine Infektionskrankheit, die von den gleichen Bakterien wie eine eitrige Mandelentzündung verursacht wird und mit Halsschmerzen, hohem Fieber sowie nach ca. drei Tagen mit einem Ausschlag am ganzen Körper einhergeht. Nach 10-15 Tagen kann es zu einer Schuppung der Haut kommen. Nach der Diagnose wird der Arzt ein Antibiotikum verschreiben.

Unser Ratschlag: Ein Bad mit lauwarmem Wasser lindert den Juckreiz. Damit das Kind den Ausschlag nicht aufkratzt, sollten Sie ihm die Fingernägel schneiden.

Achtung! Keine Cremes auf die Haut auftragen, da sich der Ausschlag sonst verschlimmert!

 

Es gibt immer noch Kinder, die an Mumps erkranken
Mumps gehört zwar zu den klassischen Kinderkrankheiten, ist jedoch dank der entsprechenden Impfungen mittlerweile fast verschwunden. Typische Symptome sind die schmerzhafte Schwellung der Ohrspeicheldrüsen und leichtes Fieber (ca. 4 Tage lang).

Unser Ratschlag: Die symptomatische Behandlung umfasst die Gabe schmerzstillender Mittel und das Trinken von viel Flüssigkeit. Kompressen mit Ringelblumenwasser lindern die Schwellung.

Achtung!Bettruhe ist erforderlich!

 

Wenn Ihr Kind Bauchschmerzen hat…
Zahnen, Ernährungsumstellungen, Stress oder auch Magen-Darm-Viren können dazu führen, dass Ihr Kind Durchfall bekommt und zwei bis drei Tage lang an Verdauungsstörungen leidet. In diesem Fall ist es besonders wichtig, dass das Kind Bettruhe wahrt und viel trinkt. Zwingen Sie das Kind nicht zu essen, wenn es keinerlei Appetit hat. Die Gabe von Reiswasser wirkt stopfend.

Unser Ratschlag: Geben Sie Ihrem Kind nur leichte, magenschonende Speisen und stopfende Lebensmittel wie z. B. Reis, Bratäpfel und gekochten Fisch. Vermeiden Sie fettige Speisen und Backwaren. Sobald sich der Zustand Ihres Kindes bessert, können nach und nach weitere Lebensmittel verabreicht werden.

Achtung! Achten Sie darauf, dass Ihr Kind kein sehr hohes Fieber hat. Falls hohes Fieber auftritt oder die Symptome länger anhalten, unbedingt den Kinderarzt aufsuchen!

 

Wenn Ihr Kind Fieber hat…
Fieber ist ein Anzeichen für zahlreiche – meist leichtere – Erkrankungen. Manchmal tritt Fieber sogar nach einer unruhigen Nacht oder der Verabreichung einer Impfung auf. Fieber ist die Antwort des Organismus zur Bekämpfung einer Krankheit und ein Schutzmechanismus gegen schädliche äußere Einflüsse. Daher ist es nicht ratsam, bei einer Körpertemperatur bis 38 °C fiebersenkende Mittel zu verabreichen.

Unser Ratschlag: Um das Fieber zu senken, ziehen Sie das Kind aus, legen Sie kühle Kompressen auf oder lassen Sie es ein lauwarmes Bad nehmen. Das Kind sollte viel trinken, um ein Austrocknen zu vermeiden.

Achtung!Bei anhaltendem Fieber oder bei gleichzeitigem Erbrechen bzw. Schüttelkrämpfen ist unbedingt ein Arzt zu verständigen! 

Imagen

80618480-res.jpg

Imagen destacada

dest-80618480-res.jpg

POST RELACIONADOS

  • marzo 12th, 2018 |
  • trucos para organizarse mejor por la mañana
  • Truques para organizar-se melhor pela manhã

  • Já sabemos: as manhãs com os pequenos podem tornar-se um caos. Não querem levantar-se, não querem vestir-se, dificultam o pequeno-almoço. A irritação e a pressa podem apoderar-se de nós. Compilámos alguns truques para organizar-se, de modo a que o sair de casa pela manhã com os seus filhos não seja sinónimo de stress!

  • LEER MÁS >
  • febrero 19th, 2014 |
  • Bebés descalzos, ¿bebés felices?

  • Facebook0Tweet0 ¿Por qué es bueno que los bebés vayan sin zapatos? ¡Te lo contamos! Las tiendas de puericultura están llenas de zapatitos para recién nacidos: deportivos, con brillantes, botines, pero realmente ¿son necesarios? Hay estudios […]

  • LEER MÁS >
  • julio 20th, 2013 |
  • Aviso legal

  • Facebook0Tweet0 Em virtude da Lei 15/1999, de 13 de dezembro, sobre a Proteção de Dados de caráter pessoal, informamo-lo de que os seus dados pessoais que possam figurar nesta comunicação, estão incorporados num ficheiro responsabilidade […]

  • LEER MÁS >
  • julio 20th, 2013 |
  • Impressum

  • Facebook0Tweet0 Gemäß dem spanischen Gesetz 15/1999 vom 13. Dezember 1999 über den Schutz personenbezogener Daten teilen wir Ihnen mit, dass ihre persönlichen Daten, die in dieser Mitteilung enthalten sein können, in eine Datenbank aufgenommen werden, […]

  • LEER MÁS >
Más artículos
Tips para que los peques amen la lectura